Alma Moya Losada

19.06.2022
2/2022
Anzeige
Gründerin und CEO Aequaland

|  Die zündende Idee

Als kleines Mädchen wurde ich in meiner Klasse la justiciera (die Richterin) genannt. Warum? Ich kämpfte gegen Mobbing und gegen Ungleichheiten. Ich sah, wie die traditionelle Bildung das Potenzial von Kindern einschränkte, und ich sah, wie Kinder traurig und unerfüllt waren. Ich glaube, dass Lernen Spass machen sollte. Deshalb habe ich Aequaland gegründet, um Lernen inklusiv zu machen und Spass zu vermitteln.

|  Die Überzeugung

Was gut für die Menschen ist, ist gut für das Geschäft. Wir glauben an Unternehmen und an Menschen, die etwas bewirken wollen. Wir arbeiten mit Pädagogen zusammen, um Kinder zu verantwortungsbewussten Weltbürgern zu erziehen, die bereit sind, der Welt ihren Stempel aufzudrücken. Unsere Produkterfahrungen sind so konzipiert, dass sie einen sozialen Zweck fördern und Kinder dazu inspirieren, sich mit nachhaltiger Entwicklung auseinanderzusetzen.

|  Das Ziel

Unser Ziel ist es, Kinder zu befähigen, sich im Leben zu entfalten und zu werden, wer sie sein wollen, unabhängig von Geschlecht, Rasse, (Un-)Fähigkeiten und Vermögen.

|  Blick in die Zukunft

Wir verfolgen eine «Tesla-Strategie», indem wir ein Premiumprodukt entwickeln und uns an wohlhabende und fortschrittliche Schulen wenden, um die Einnahmen rasch ins Unternehmen zu reinvestieren und so ein erschwingliches Premiumprodukt zu entwickeln. Unsere Vision ist es, hochwertige Bildung für jedes Kind auf der Welt erschwinglich und zugänglich zu machen.

|  Die Dienstleistung

Wir sind eine vollständig gamifizierte Lernplattform, die aus digitalen Spielen und damit verbundenen physischen Aktivitäten besteht. Wir schaffen Erfahrungen, welche die Metakognition fördern, personalisierten Unterricht ermöglichen und die Fähigkeiten für das 21. Jahrhundert optimieren. Die Produkte von Aequaland ermöglichen es Kindern, schneller zu lernen, bessere Leistungen zu erbringen und verantwortungsbewusste Weltbürger zu werden.

Aequaland

Preisgekröntes bildungsorientiertes Unternehmen, das mit einer Videogame-Plattform die Entwicklung von Spielen fördert, die einen positiven Wandel in der Welt bewirken. Aequaland bietet Schulen eine vollständig gamifizierte Lernplattform für Kinder im Alter von 6 bis 11 Jahren. Es sind Spiele zur Stärkung der Persönlichkeit und nicht zur Unterhaltung. Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung im Bereich Spiele und Bildung wollen die Gründerinnen eine bessere Welt schaffen, indem sie die Spieleentwickler*innen von morgen inspirieren und fördern. Ein von einer Frau gegründetes Start-up-Unternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat, die traditionelle Bildung zu verändern.