Vertrauen entsteht durch Übung

03.03.2022
1/2022
Anzeige

Die Corona-Krise und das Gefühl in Teilen unserer Gesellschaft, abgehängt zu werden, zeigen, wie brüchig Vertrauen ist. Und unentbehrlich. Ohne Vertrauen sind wir masslos überfordert, Organisationen, ja die ganze Gesellschaft funktioniert nicht mehr. Tagtäglich vertrauen wir: ob beim Einkaufen, bei der Reparatur eines Autos oder wenn wir bei Grün eine Strasse überqueren. Es scheint, dass wir mehr vom Betriebsstoff «Vertrauen» benötigen, um schwierige Dinge zu besprechen, zu differenzieren, ein gemeinsames Verständnis zu entwickeln und uns für das Gemeinwohl zu engagieren.

Wer Vertrauen schenkt, macht sich verletzlich. Vertrauen zu können, setzt Selbstvertrauen voraus. Wie finden wir in dieser Zeit der Verunsicherung und sozialer Spannungen wieder Orientierung? Wie können wir uns gegen die psychische Überforderung wehren und aufeinander zugehen?

Denn wer vertraut, entlastet sich auch, bewältigt die Risiken des Alltags besser, ist resilienter und reduziert die Komplexität im Umgang mit anderen. Vertrauen ist eine Voraussetzung für gelingende Kommunikation und den Austausch zwischen Menschen und Organisationen. Teams, die vertrauensvoll zusammenarbeiten, sind denen, die es nicht tun, deutlich überlegen.

Es gibt keine Alternative zu Vertrauen. Es braucht Transparenz, um Dinge verständlich zu machen, es braucht die Bereitschaft zur Partizipation und genügend Belege, dass sich Institutionen und ihre Mitglieder kompetent und verlässlich verhalten.

Das heisst: Vertrauen muss geübt werden, weil sich Umstände, Erwartungen und Rollen ständig verändern und uns vor neue Anforderungen stellen. Wenn wir uns also nicht regelmässig reflektieren, austauschen und abstimmen, zerrinnt Vertrauen.

Investieren wir in Vertrauen, damit sich Organisationen, ihre Mitarbeitenden und alle Bürgerinnen und Bürger mit der nötigen Flexibilität und mit einem Gefühl von Robustheit den Veränderungen stellen können.

Ich wünsche Ihnen inspirierende Momente bei der Lektüre dieses LEADER.

 

Jürg Eggenberger
Geschäftsführer
Swiss Leaders